DIGITALER STARTPASS 

Der bisherige Startpass in Papierform wurde zum 01.01.2019 von seinem digitalen Nachfolger abgelöst.

In der Praxis bedeutet der digitale Startpass eine Anpassung an die heutigen Lebensgewohnheiten und eine Erleichterung der Antragstellung, welche nun komplett online erfolgt. Die Wettkämpfer*innen haben jederzeit Zugriff auf ihre persönlichen Daten, entscheiden selbst welchem Verein sie diese freigeben und werden umgehend über Startrechtsänderungen informiert. Auch für die Wettkampfleitung wird die Kontrolle der Startberechtigungen erleichtert, denn diese kann bereits im Vorfeld des Wettkampfes digital durchgeführt werden .

Die Jahresmarken und Startrechte werden vom Vereinsadministrator beantragt. Eine Anleitung wie Du als Vereinsadmin dabei vorgehst findest du hier.

  • Startrechtepflicht

    Gemäß der aktuellen Fassung der DTB Wettkampfordnung besteht für alle Wettkämpfe, die gemäß nationaler Wettkampfprogramme und nationaler Regelwerke stattfinden die Pflicht zum Erwerb eines gültigen Startrechts.

    Diese Regelung schließt ebenfalls alle Wettkämpfe ein, die das Programm Turn10® ausschreiben. Seit 2021 ist auch für die Teilnahme an Showwettkämpfen (Rendezvous der Besten ab Landesfinale und Tuju-Stars) ein Startrecht verpflichtend. Alle Gruppenmitglieder benötigen eine persönliche DTB-ID und eine gültige Jahresmarke (5,00 €) mit dem Startrecht „Vorführungen“.

    Wettkämpfe ohne Startrechtverpflichtung (Ausnahmeregelung) laut § 2.3.3 der DTB Wettkampfordnung:

    Die Startrechtverpflichtung entfällt für alle Wettkämpfe die:

    • nicht gemäß der nationalen Wettkampfprogramme und nationalen Regelwerke (einschließlich der DTB-Aufgabenbücher), der internationalen Regelwerke und der Liga-Betriebe stattfinden.
    • im Rahmen von Landes-Kinderturnfesten und Gau-Kinderturnfesten sowie Berg-Turnfesten stattfinden.

    Weiterhin entfällt die Startrechtverpflichtung für:

    • Schulwettkämpfe
    • Wahlwettkämpfe bei Deutschen Turnfesten, Landesturnfesten und Gauturnfesten
  • DTB-ID

    Voraussetzung für die Beantragung von Startrechten für eine*n Sporlter*in ist der Besitz der DTB-ID. Diese ID ist lebenslang gültig und kostet einmalig 20,00 €. Sie berechtigt zur Teilnahme am Wettkampfsystem des Deutschen Turner-Bundes von der Bundes-, der Landesebene bis zur Turngauebene und muss von den Wettkämpfer*innen bzw. bei Kindern und Jugendlichen von deren Personensorgeberechtigten persönlich beantragt werden.

    Schritte zum Erhalt der DTB-ID:

    1. Persönliche Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse und den persönlichen Daten (Vorname, ggf. Zweitnamen, Name, Geburtsdatum) im TurnPortal
    2. Nach erfolgreicher Registrierung: Login ins TurnPortal
    3. Beantragung der DTB-ID (Abrechnung erfolgt durch den Deutschen Turner-Bund im Lastschriftverfahren)
    4.  Sportler*innen unter 16 Jahren werden zusätzlich zum Upload eines aktuellen Portraitfotos aufgefordert.

    Nach erfolgreicher Registrierung + Beantragung der DTB-ID mmusst du als Sportler*innen im TurnPortal deine Vereinszugehörigkeit hinzufügen, damit der Admin des Vereins für welchen du einen Wettkampf bestreiten willst, die benötigten Startrechte beantragen kann.

    Eine detaillierte Anleitung zur Beantragung der DTB-ID findest Du hier.

  • Jahresmarken

    Eine Jahresmarke ist immer vom Zeitpunkt der Beantragung bis zum 31.12. des Beantragungsjahres gültig. Der Erwerb einer Jahresmarke und der benötigten Startrechte berechtigt zur Teilnahme an Wettkämpfen im jeweiligen Fachgebiet für dieses Wettkampfjahr. Folgende Kosten werden pro Verein und Wettkämpfer*in für die Jahresmarke berechnet:

    • Mitglieder bis 10 Jahre: 5,00 €
    • Mitglieder ab 11 Jahre: 10,00 €
    • Nur Mannschaftsstartrechte (altersunabhängig): 5,00 €

     

    Die Kosten für die Jahresmarke sind unabhängig von der Anzahl der beantragten Startrechte. Bedeutet ein*e Sportler*in kann für einen Verein mehrere Startrechte für unterschiedliche Sportarten erwerben, ohne dass sich die Kosten erhöhen. Startet ein*e Sportler*in für verschiedene Vereine, muss jeder Verein für die für ihn eingetragenen Startrechte eine Jahresmarke für die Sportler*in bezahlen.

  • Startrechte

    Welches Startrecht zur Teilnahme an einem Wettkampf benötigt wird, kann der Ausschreibung des jeweiligen Wettkampfes entnommen werden. Es gelten die Regelungen aus der DTB-Wettkampfordnung und des Deutschen Sportakrobatik Bund e.V. (DSAB) sowie die ergänzenden Regelungen der Fachgebietsordnungen.

    Startrechte in den Sportarten des BTV (Stand: 01.01.2022)

    Sportart Startrechte Bemerkungen
    Aerobicturnen
    • Aerobicturnen Einzel
    • Aerobicturnen Team
     
    Gerätturnen
    • Gerätturnen Einzel
    • Gerätturnen Mannschaft
    • Gerätturnen Liga (außer DTL)
    • Gerätturnen DTL
     
    Gymnastik
    • Gymnastik Einzel
    • Gymnastik Gruppe
    • Gymnastik und Tanz
    • DTB Dance
     
    Rhythmische Sportgymnastik (RSG)
    • RSG Einzel
    • RSG Gruppe
    • RSG Liga
    RSG-Gymnastinnen können mit Ausnahme von DTB Dance kein weiteres Startrecht aus dem Bereich Gymnastik beantragen / erhalten!
    Mehrkampf
    • Mehrkampf
     
    Orientierungslauf
    • Orientierungssport Einzel
    • Orientierungssport Team
     
    Parkour
    • Parkour
     
    Rhönradturnen
    • Rhönradturnen Einzel
    • Rhönradturnen Mannschaft
    • Rhönradturnen Freestyle
    • Cyr Wheel
     
    Rope Skipping
    • Rope Skipping Einzel
    • Rope Skipping Team
     
    Sportakrobatik
    • Sportakrobatik
     
    TeamGym
    • TeamGym
     
    TGM/TGW
    • TGM/TGW
     
    Trampolinturnen
    • Trampolinturnen Einzel
    • Trampolinturnen Mannschaft
    • Trampolinturnen Doppel-Mini Mannschaft
    • Trampolinturnen Liga
     
    Vorführungen
    • Vorführungen
    Status Gruppe

     

  • Vereinswechsel

    Bei einem Vereinswechsel mit Übernahme des Startrechts tritt eine dreimonatige Sperre entsprechend der DTB-Wettkampfordnung in Kraft.

    Die Sperre kann unter folgenden Umständen entfallen:

    • Gleichzeitiger Wechsel des Wohnsitzes
    • Auflösung eines Vereins, einer Abteilung oder komplette Aufgabe des Wettkampfbetriebes in der jeweiligen Sportart
    • Das Startrecht in der jeweiligen Sportart war bereits mindestens 3 Monate erloschen
    • Es handelt sich um ein Mannschafts-Startrecht und der abgebende Verein erteilt eine Freigabe

     

    Im Einverständnis mit dem abgebenden Verein kann der/die Sportler*in bei diesem die Freigabe des Mannschafts-Startrechts beantragen. Nach Zustimmung wird in diesem Fall die Sperre aufgehoben und der/die Wettkämpfer*in ist sofort startberechtigt. Diese Regelung gilt ausschließlich für Mannschafts-Startrechte.

    Eine detaillierte Anleitung zur Freigabe deiner Daten für deinen Verein und zum Vereinswechsel findest Du im Download-Bereich dieser Seite.

  • Startrechte-Prüfung
    Für Wettkampfbeauftragte

    Die Überprüfung der gültigen Startrechte für die Teilnahme am Wettkampf erfolgt anhand der persönlichen DTB-Identifikationsnummer (DTB-ID). Deshalb ist es zwingend erforderlich diese bei der Wettkampfmeldung (per Meldebogen, Software etc.) zu erfassen. Die Startberechtigung kann die Wettkampfleitung nach Meldeschluss anhand der DTB-ID im Turnportal überprüfen.

    Erfolgt die Meldung zu einem Wettkampf über das DTB GymNet, wird die DTB-ID automatisch erfasst und die Wettkampfleitung kann direkt die Gültigkeit der Startrechte für alle gemeldeten Teilnehmenden prüfen.